Seit dem Schuljahr 2015/16 bieten wir Schülerinnen und Schülern, die ihre Vollzeitschulpflicht vor dem Erreichen des 10. Jahrgangs beenden und voraussichtlich keinen Ausbildungsplatz finden werden, die Teilnahme in einer Langzeitpraktikums - Klasse (LZP) an. (Seit 2001führten wir dieses Projekt unter dem Namen BUS – Klasse.)

 

An drei Tagen je Woche werden sie in acht Fächern (18 Unterrichtsstunden) unterrichtet, an zwei Tagen nehmen sie an einem Praktikum (8 Stunden) teil.

 

Die Schülerinnen und Schüler suchen sich gemeinsam mit ihren Erziehungsberechtigten einen Praktikumsbetrieb nach ihren Wünschen und beruflichen Neigungen.

Jeweils vor den Herbstferien und den Osterferien sind die Schülerinnen und Schüler drei Wochen am Stück im Praktikumsbetrieb tätig.

 

Das Langzeitpraktikum soll den Schülerinnen und Schülern vor allem einen Übergang in ein Ausbildungsverhältnis ermöglichen.

Der Hauptschulabschluss nach Klasse 9 ist möglich, jedoch nicht zwingend erforderlich, denn nach bestandener Gesellen/ Facharbeiter – Prüfung erhalten die Auszubildenden automatisch den Hauptschulabschluss nach Klasse 10.

 

Dieses Projekt ist an unserer Schule sehr erfolgreich, im Jahr 2014/15 erreichten alle 12 Teilnehmer den Hauptschulabschluss nach Klasse 9, 6 TN erhielten einen Ausbildungsplatz, 4 TN wählten einen Bildungsgang an einem Berufskolleg und 2 TN nehmen an einer Berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme teil.